Urtextperle EKKLESIA - Versammlung, Gemeinde

Kategorie: Artikel Zugriffe: 1769

Das was wir "Gemeinde, Versammlung oder Kirche" nennen, heisst im Neuen Testament auf griechisch EKKLESIA. Der Begriff kommt aus dem Grundwort KALEO, rufen. Und EK-KALEO ist das Verb zu EKKLESIA. Es setzt sich mit der Präposition EX, EK -("aus, heraus") zum "herausrufen" zusammen. Die EKKLESIA ist also eine herausgerufene Versammlung.

Schon das Volk Israel wurde bei seiner Wüstenwanderung eine EKKLESIA genannt (Apostelgeschichte 7,38). KALEO heisst aber nicht nur "rufen" in der Grundbedeutung, sondern auch "berufen". Die EKKLESIA ist somit ebenso eine "berufene Versammlung". Später wurde so jede Volksversammlung genannt, die zu einer öffentlichen Beratung berufen und dann als Volksmasse wahrgenommen wurde (siehe Apostelgeschichte 19,39-40). Die EKKLESIA ist also eine allgemeine und gleichzeitig besondere Versammlung. Die meisten Nennungen von EKKLESIA im Neuen Testament beziehen sich auf das, was wir als "Gemeinde" verstehen - und was in freikirchlichen Kreisen besonders betont wird: Wir sind die "EKKLESIA, die Herausgerufene"! Gut so. Aber herausgerufen aus was oder aus wem? Israel wurde aus Ägypten gerufen. Volksversammlungen werden aus dem Volk gerufen.

Woher wird die EKKLESIA gerufen? Aus der Kirche etwa? Ist das so gemeint? Nein, natürlich nicht. Die EKKLESIA versteht sich als Herausgerufene aus einer ungläubigen Welt. Das mag stimmen - jedoch sehen viele diese Aussage als statischen Zustand. Das ist gefährlich. So würde sich die EKKLESIA, die "Herausgerufene" nicht mehr bewegen. Zum Glück zeigt die grammatikalische Form des griechischen Wortes EKKLESIA einen beweglichen Zustand auf. Und darum übersetze ich EKKLESIA lieber mit dem Kunstwort "Herausrufung". Mit der kleinen Änderung "...ung" bleibt die EKKLESIA ständig in Bewegung. Nicht nur durch neu zum Glauben an Jesus Christus Hinzugekommene, sondern auch durch die Gläubigen, die schon zu ihr gehören. Der Apostel Paulus nennt dies im Römerbrief 1,17: "...aus Glauben heraus (EK) in Glauben hinein leben". Das ist die berufene, gerufene EKKLESIA: ständig bereit, herausgerufen zu werden. Heraus aus altem, festgefahrenen Glauben in einen neuen beweglichen Glauben hinein.