Thema Tier - Einleitung

Kategorie: Thema Tier Zugriffe: 1811

Eine biblisch-ökologische Betrachtung mit spekulativen Gedanken

Einleitung

Öko, Bio und kein Ende

In den letzten Jahren fanden Wörter wie Ökologie, biologisch, Artenschutz und Umweltschutz einen neuen Eingang in unser Vokabular und Denken. Nach einer schier grenzenlosen Wachstumseuphorie begann der Mensch festzustellen, daß die Natur aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Flut von Negativmeldungen bezüglich
Umweltschäden erschütterte unser Denken nachhaltig.

Selbst das traditionelle politische Gefüge in Westeuropa veränderte sich: Die „Grünen", also die ökologisch orientierten Kräfte, haben sich zu einer eigenständigen politischen Bewegung gemausert.

Große Bauvorhaben werden vom Standpunkt der Umweltverträglichkeit aus betrachtet. Jeder von uns entwickelte sich ein wenig zu einem Umweltexperten - wir
erkennen, was verkehrt gemacht wurde, oder jedenfalls, was die lieben Mitmenschen verkehrt gemacht haben.
Pflanzenschutz und Tierschutz ja, aber was passiert, wenn dadurch wirtschaftliche Entwicklungen gebremst werden und Arbeitsplätze verloren gehen? Umweltschutz
wurde auch zum Zankapfel der Ökonomie.

Und wir als Christen?

Welche Position sollen nun wir als Christen in der ,,Ökoschlammschlacht" einnehmen? Haben wir uns dafür einzusetzen, daß der Mensch als Krone der Schöpfung in all unseren Entscheidungen erste Priorität hat? Oder ist radikales
Aussteigertum aus liebgewordenen Denk- und Verhaltensmustern angesagt? Sollen wir uns im grauen Mittelfeld der „Ja-aber" - und „Nein-aber" - Sager bewegen? Oder geht uns das alles gar nichts an, weil im Reiche Gottes Wichtigeres ansteht? Es fällt schwer, hier eine klare Position zu beziehen.

Im Folgenden soll es vor allem darum gehen, anhand biblischer Aussagen Gottes Gedanken zu Seinem Schöpfungswerk näher darzulegen. Wir werden altbekannten
Dingen begegnen, aber auch einige überraschende Neuigkeiten feststellen. Es soll nicht darum gehen, eine umfassende Schöpfungslehre vorzulegen. Vielmehr sollen
Erkenntnisse und Fakten, aber auch Spekulationen zum Thema Tier und Natur im Allgemeinen dem Leser Denkanstöße vermitteln.

 

 

Weiterlesen im PDF:   Ganzes Buch als Download